Aktuelle Infos zum Stand des Projektes

Damit Du nachvollziehen kannst, wie sich dieses Projekt entwickelt, haben wir den Ablauf hier chronologisch aufgelistet. Die neuesten Infos findest Du jeweils ganz oben in der Liste. 

 

Mai 2020

11.05.2020

Es geht weiter!

Die Arbeiten wurden wieder aufgenommen. Inzwischen ist auch bei uns die Ortsbegehung erfolgt. Bisher muss ich sagen: ELTEL / circet Deutschland macht einen sehr guten Eindruck.

Wenn ich das richtig verstanden habe, werden bis zu 120 Mitarbeiter für den Bau des Netzes eingesetzt. Sofern nicht wieder etwas dazwischenkommt, dürfen wir auf eine zügige Umsetzung hoffen.

Momentan ist also alles im „grünen Bereich“, wie man so schön sagt!

 

März 2020

20.03.2020

Folgende Info habe ich heute von gustav bekommen:

„Leider hat sich da ein Gerücht in die Welt gesetzt, was nicht so wirklich den Tatsachen entspricht, keiner braucht hier Angst zu haben.

  • Es hat sich nach den Infos von Eltel niemand seitens der Baufirmen infiziert; zwei Mitarbeiter mit Erkältungssymptomen wurden zur Vorsicht getestet mit negativem Ergebnis.
  • Viele Bauarbeiter kommen aus dem Ausland und aufgrund der aktuellen Situation gibt es zunehmend Probleme im Reiseverkehr, so dass es passieren kann, dass diese Mitarbeiter in Kürze nicht mehr zu ihren Familien zurückkehren könnten. Zum weiteren gestaltet es sich ebenso schwieriger, aktuell noch Hausanschlussbegehungen durchzuführen.

D.h. aus den o.g. Erwägungen Reiseprobleme und Hausbegehungen hat der Bauunternehmer die Anzahl der Mitarbeiter auf der Baustelle heruntergefahren.

Mit einer reduzierten Mannschaft sind aber Längstrassenarbeiten weiter im Gange.

Ich hoffe, dass diese Informationen die Gerüchte aus der Welt schaffen.“

16.03.2020

Ich habe gerade die Info von ELTEL bekommen, dass alle bestehenden Termine für die Ortsbegehungen sicherheitshalber wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden. ELTEL ist momentan dabei, die einzelnen Kunden anzurufen. Aufgrund der hohen Anzahl dauert das natürlich ein wenig. Ich halte diese Entscheidung für richtig. Sobald es neue Infos gibt, sollen wir benachrichtigt werden.

 

Januar 2020

30.01.2020

Gestern war die Informationsveranstaltung in der Sporthalle in Eickhorst. Die Präsentation mit Infos zum aktuellen Stand und den weiteren Schritten kannst Du Dir hier als PDF herunterladen:

Präsentation vom 29.01.2020 (PDF)

Zusammenfassung:

Sofern nichts Unvorhergesehenes dazwischen kommt, ist folgender Ablauf vorgesehen:

  • WICHTIG: Bis 15.02. 2020 können noch Vorverträge nachgereicht werden. Danach ist ein Anschluss nur noch mit Baukostenzuschuss möglich.
  • Sofern noch nicht geschehen, schicke bitte die Grundstückseigentümererklärung (GEE), die Du zusammen mit der Bestätigung von Gustav mit der Post bekommen hast, schnellstmöglich zurück. WICHTIG: Ohne vorliegende Grundstückseigentümererklärung = Einwilligung kann der Anschluss nicht gelegt werden!
  • Der Ausbau wird durch die Firma ELTEL durchgeführt. WICHTIG: Der Name wird sich demnächst in circet Deutschland ändern!
  • Es wird eine Hausbegehung erforderlich sein, weil sich ELTEL / circet Deutschland einen Eindruck von der jeweiligen Situation vor Ort verschaffen muss. Sowohl für die Begehung als auch für den Bau des Hausanschlusses sollen Termine vereinbart werden. Du wirst diesbezüglich kontaktiert werden.
  • Die Bauarbeiten sollen noch im Februar 2020 beginnen. Zwischen 80 und 120 Mitarbeiter werden an dem Netz arbeiten.
  • Es wird ein Bauleiter vor Ort sein, der bei Fragen und Problemen zur Verfügung steht.
  • Der Ausbau soll so „schonend“ wie möglich erfolgen, das bedeutet: Die Leitungen werden voraussichtlich z. B. unter den Gehwegen verlegt (sofern vorhanden und dort noch Platz verfügbar ist).
  • Die Fertigstellung des passiven Netzes ist für Ende Juni 2020 geplant.
  • Die ersten Kunden werden VORAUSSICHTLICH (!) ab Juli / August 2020 ihren Internetzugang erhalten.
  • Man wird Anschlüsse mit bis zu 1000 Mbit/s im Download und bis zu 500 Mbit/s im Upload buchen können.
  • WICHTIG: Nach meiner Erfahrung wäre es völlig normal, wenn es zu Verzögerungen in der Zeitplanung oder auch zu Störungen während der ersten Zeit des Netzbetriebes kommen sollte. Rechne also damit und freue Dich, wenn dann doch alles wie geplant und reibungslos laufen sollte… ;-)

Absage bekommen?

Leider haben vereinzelte Adressen mit großer Entfernung zum nächsten Anschlusspunkt eine Absage bekommen. In diesen Fällen ist ein Anschluss wirtschaftlich nicht realisierbar. Auf dieses mögliche Problem wurde von Anfang an hingewiesen. Es war also leider in Einzelfällen nicht anders zu erwarten. Die betroffenen Haushalte werden nun teilweise im Zuge der Ausschreibung des Landkreises versorgt. Sollte auch dies nicht möglich sein, kann ein Anschluss ggf. mit Zuschuss / Eigenleistung der Betroffenen doch noch erfolgen. Dies sollte jedoch nur sehr wenige betreffen. Falls Du zu den Betroffenen gehören solltest, kannst Du Dich per Mail an feedback@hilleraner.de wenden. Wir schauen gerne, ob und wie wir Dich unterstützen können!

16.01.2020

Heute habe ich endlich die offizielle Presseerklärung zum aktuellen Stand unseres Projektes bekommen. Hier kannst Du Dir die Meldung als PDF herunterladen:

Pressemeldung vom 16.01.2020

Zusammenfassung:

  • Am 29.01.2020 wird es um 19 Uhr in der Sporthalle Eickhorst (Hubertusstraße 38) eine Infoveranstaltung geben.
  • Der Bau des Netzes soll gemäß heutiger Planung noch im Februar beginnen. Dies hängt allerdings z. B. von Materiallieferungen und der Zustimmung der Wegebaulastträger ab.
  • Die Fertigstellung des passiven Netzes ist für Ende Juni 2020 geplant.

 

Vorgeschichte

Kurzfassung:

Seit 2009 haben wir uns bemüht, eine bessere Breitbandversorgung für Hille zu erreichen.

Wir haben immer mal wieder bei allen möglichen Anbietern nachgefragt, ob ein Ausbau irgendwie möglich wäre. Leider haben wir keine positive Rückmeldung bekommen. Nachgefragt haben wir u. a.

  • … bei der deutschen Telekom
  • … bei Unitymedia
  • … bei der deutschen Glasfaser
  • … bei EWE

Gustav Internet ist als einziger Anbieter bereit, sich in Eickhorst in Sachen „Glasfaserausbau“ zu engagieren!